Was ist Stoffwechsel

Was ist Stoffwechsel

Was ist StoffwechselIn schnellen Schritten kommt der Sommer, und somit auch der Wunsch nach einer Bikinifigur näher. Aus diesem Grund beginnen wir damit, uns mit unserer Ernährung auseinanderzusetzen. Wir lesen über verschiedene Ernährungsweisen und Diäten- wie etwa die Stoffwechseldiät. Dabei stolpern wir über viele Begriffe, die neu für uns sind, und wir fragen uns unter anderem: Was ist Stoffwechsel eigentlich?

Was genau bezeichnet der Begriff „Stoffwechsel“?

Egal ob wir sitzen, stehen, liegen, Sport treiben oder essen. Ob morgens, abends oder nachts- unser Körper arbeitet ständig. Es laufen viele Vorgänge ab, von denen wir nicht einmal etwas ahnen. Einer dieser Vorgänge ist der Stoffwechsel. Und obwohl er tagtäglich in uns arbeitet, fragen wir uns dennoch „Was ist Stoffwechsel?“
Den Begriff zu erklären fällt nicht schwer, wenn der Prozess auch sehr komplex ist.
Als Stoffwechsel, auch als Metabolismus bekannt, werden die gesamten chemischen Prozesse im Körper bezeichnet.
Stoffe werden aufgenommen, transportiert, aufgebaut, abgebaut und schließlich abtransportiert. Dabei werden Stoffwechselprodukte abgegeben. In der Fachsprache werden diese Stoffe auch als Metaboliten bezeichnet.
Der Stoffwechsel dient dazu, Energie für die Erhaltung der Körperfunktionen zu gewinnen (Katabolismus, kataboler Stoffwechsel), und Körperzellen (Anabolismus, anaboler Stoffwechsel) aufzubauen.
Doch wie sehen diese Prozesse genau aus?

Was passiert im Detail?

Der Stoffwechsel im DetailUm „Was ist Stoffwechsel“ beantworten zu können, muss man ins Detail gehen.
Nehmen wir Nahrung auf, so spaltet der Körper diese durch verschiedene Enzyme auf, transportiert sie ab und speichert sie in den jeweiligen Zellen.
Wie sich im Anschluss sehen lässt, lässt sich zwar der Begriff Stoffwechsel mit einem Satz erklären, die Frage „Was ist Stoffwechsel“ ist jedoch komplexer.

°

Kohlenhydratstoffwechsel

Nehmen wir Kohlenhydrate zu uns, so werden diese im Körper in Zuckermoleküle und damit in Energie umgewandelt. Dabei wird Insulin freigesetzt, welches die Zuckermoleküle abtransportiert. Alle überschüssigen Kohlenhydrate, die nicht abtransportiert werden können, werden in den Fettzellen gespeichert.
Wir sollten daher nur jene Menge an Kohlenhydraten aufnehmen, welche der Körper auch verarbeiten kann. Essen wir mehr, so nehmen wir zu.

°

Proteinstoffwechsel

Proteine, welche wir durch die Nahrung aufnehmen, werde von sogenannten Proteasen zu Aminosäuren zerlegt. Es erfolgt eine kontinuierliche Proteinsynthese aus diesen Aminosäuren. Proteine sind wichtig für den Aufbau von Körperzellen- auch im Bereich des Muskelaufbaus spielt die Aufnahme von Proteinen eine wichtige Rolle.

°

Fettstoffwechsel

Der Stoffwechsel im Zusammenhang mit AbnehmenUnser Körper wäre eigentlich für einen Fett-Stoffwechsel, indem aufgenommenes Fett durch Lipasen aufgespalten und abtransportiert wird, geschaffen, auch wenn Fette (oder auch Lipide) in erster Linie dazu dienen, dem Körper Energie zur Verfügung zu stellen, und keine primäre Auswirkung auf den Aufbau von Zellen haben.
Verschiedene wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass es nicht das Fett ist, welches uns Fett macht, sondern ein Überschuss an Kohlenhydraten. Ist auf Grund einer sehr kohlenhydratreichen Ernährung aber zu viel Insulin in unserem Körper, so wird auch das aufgenommene Fett in die Fettspeicher abtransportiert.

°

Wie entstehen Stoffwechselstörungen?

Bei der Beantwortung der Frage „Was ist Stoffwechsel“ wurde klar, dass es sich nicht um einen einzigen Prozess, sondern viele verschiedene Prozesse handelt.
Unser Stoffwechsel besteht aus mehreren Abschnitten und Wegen. Häufig kommt es dabei vor, dass einer oder mehrere dieser Wege gestört sind. Das Resultat: Enzymdefekte.
Je nachdem welcher Stoffwechselabschnitt gestört ist, kann es zu verschiedenen Krankheiten kommen. Leider leiden viele Menschen unter Stoffwechselstörungen. Die am häufigsten auftretenden sind Diabetis mellitus und Gicht, doch die Liste ist lang.

Kann man auf den Stoffwechsel Einfluss nehmen?

Den Stoffwechsel beeinflussen und anregen!Nachdem die Frage „was ist Stoffwechsel“ beantwortet wurde, kommt es zur Frage, ob und wie man diesen beeinflussen kann.
Wer unter einer Stoffwechselkrankheit leidet, kommt meist um Medikamente leider nicht herum.
Einen gesunden Stoffwechsel selbst zu beeinflussen ist dagegen möglich.
Jeder Stoffwechselvorgang dauert zwischen drei und vier Stunden. Essen wir also alle drei bis vier Stunden etwas, so bleibt er dauerhaft in Gang. Die einwandfreie Funktion des Stoffwechsels kann man jedoch unterstützen, indem man die Aufnahme von Kohlenhydraten beschränkt.
Ankurbeln lässt er sich durch bestimmte Nahrungsmittel aber nicht. Zwar soll der Stoffwechsel laut den Entwicklern verschiedener Diäten (die bekannteste davon ist die Stoffwechseldiät) durch die Ernährungsweise im Zuge der Diät umgestellt werden, der empfohlene vermehrte Verzehr von Ananas (wegen deren Enzyme) oder Chili (wegen dessen Schärfe) hilft beim Abnehmen aber nicht.
In diesem Fall ist Sport die einzig wirksame Möglichkeit.
Ausdauersport regt die Fettverbrennung an. Krafttraining, und der damit verbundene Muskelaufbau bewirken, dass auch im Ruhezustand Fett verbrannt wird.

Was ist Stoffwechsel 3.00/5 (60.00%) 2 votes