Verdauung Dauer

Verdauung Dauer

Verdauung DauerDie Verdauung im menschlichen Körper funktioniert vorwiegend über den Mund, den Magen, sowie natürlich auch über den Darm. Die Nährstoffaufnahme findet fast ausschließlich über den Dünndarm und dem Zwölffingerdarm statt. Die Verdauung ist vor allem für Laien ein ziemlich komplizierter Vorgang, die Verdauungsdauer ist je nach Ernährungsweise und körperlichen Aktivitäten unterschiedlich lang. Nahrungsmittel bleiben beispielsweise höchstens 10 Sekunden in der Speiseröhre und bis zu 6 Stunden im Magen, der ein Fassungsvermögen von rund 2 Litern hat. Im Dickdarm und im Mastdarm bleibt die aufgenommene Nahrung mindestens 25 Stunden und im Mastdarm sogar bis zu fünf Tagen. Insgesamt ist der gesamte Verdauungstrakt bis zu 9 m lang, er besteht aus dem Mund, dem Rachen, der Speiseröhre, dem Magen, den unterschiedlichen Därmen wie dem Dünn- und Dickdarm, dem Mastdarm und letztendlich dem After. Je nachdem was man isst, kann die Darmpassage zwischen 60 und 120 Stunden dauern. Bei der Verdauung werden beispielsweise Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate in Energie umgewandelt und für die unterschiedlichen Zellstrukturen im Körper nach dem erforderlichen chemischen Umbau wieder verwendet.

Was hat ein Stoffwechsel mit der Dauer der Verdauung zu tun?

Der Stoffwechsel sorgt für die Umwandlung der Nahrung in Energie, er ist also auch für die Verdauungsdauer zuständig. Wer einen gesunden Stoffwechsel hat, erfreut sich normalerweise auch über eine regelmäßige und kürzere Verdauungsdauer, die allerdings von Person zu Person stark variiert. Ein langsamer Stoffwechsel und demnach auch eine längere Verdauung Dauer können vom Alter abhängen, von der Ernährungsweise, von den körperlichen und sportlichen Aktivitäten, oder auch von Krankheiten wie beispielsweise Schilddrüsenerkrankungen. Junge Menschen haben einen schnelleren Stoffwechsel als ältere Personen, bei Frauen ist er langsamer als bei Männern. Menschen die so gut wie nie zunehmen, haben meisten einen schnellen Stoffwechsel. Beim Abnehmen ist es deshalb sehr wichtig die Verdauungsdauer deutlich zu reduzieren und den Stoffwechsel anzuregen.

Aus was besteht die Stoffwechseldiät?

Verdauungszeit BeschleunigenEine Stoffwechseldiät ist in der Regel sehr streng, hilft aber durchaus, bei einer Ernährungsumstellung den Körper zu entschlacken und zu entgiften, d.h., dass sich diese Diät auch auf die Verdauungsdauer auswirkt. Auf dem Diätplan einer Stoffwechseldiät befinden sich nur Lebensmittel die auch wirklich diesen Stoffwechselprozess effektiv anregen. Die Dauer der Verdauung wird bei einer Stoffwechseldiät angeregt, was letztendlich zu einem deutlichen Gewichtsverlust führen sollte, da eine gute Basis für die Fettverbrennung geschaffen wird. Die Ernährung bei einer Stoffwechseldiät besteht hauptsächlich aus verhältnismäßig wenigen Kohlenhydraten und viel Ballaststoffen zur Anregung. Eine spezielle Diät wird in der Regel nur max. 2 Wochen lang durchgeführt, da sie ziemlich strikt ist und auf längere Zeit zu Stoffwechselstörungen führen kann. Außerdem ist dafür ein wirklich sehr hohes Maß von Disziplin und Selbstbeherrschung notwendig. Um die “Verdauung Dauer” anzuregen, ist man aber nicht nur von einer effektiven Stoffwechseldiät abhängig, sondern im Prinzip nur von gesunden Lebensmitteln, viel Flüssigkeit (selbstverständlich ohne Zucker) und Bewegung.

Wie kann man die Verdauungsdauer durch Lebensmittel beeinflussen?

Sport ist Gut für die VerdauungObwohl die Stoffwechseldiät gute Resultate beim Abnehmen vorweisen kann, ist diese Diät nicht nur sehr strikt, sondern auf einen längeren Zeitraum wirklich sehr schlecht einzuhalten. Ausgezeichnete Lebensmittel für eine verhältnismäßig kurze Verdauungsdauer sind u.a Knoblauch, Weintrauben, Zwetschen, Ananas, grüner Tee oder auch Ingwertees. Sie beschleunigen den Verdauungsprozess so dass sich die eingenommenen Speisereste nicht tagelang im Darmtrakt befinden und fördern den Stoffwechsel. Man ist also nicht unbedingt auf eine spezielle Diät angewiesen. Ausreichende Ballaststoffe, viel Wasser, Gemüse, einige Obstsorten, der Verzicht auf Zucker und zuckerhaltige Getränke, sowie auch sportliche Betätigungen sind das beste Mittel um die Dauer der Verdauung zu beeinflussen.

Warum sollte man den Stoffwechsel anregen?

Der Stoffwechsel funktioniert wie ein chemischer Prozess, bei dem für den Körper nützliche Nährstoffe von unbrauchbaren Stoffen getrennt werden. Wichtige Stoffe sind für den Körper notwendig, ein gut funktionierender Stoffwechsel versorgt alle Zellen und Schadstoffe werden je nach Verdauungsdauer so schnell wie möglich aus dem Organismus geschieden. Ist nicht ausreichend Energie durch die Nahrungsaufnahme für diesen Prozess vorhanden, dann wirkt sich das auf die gespeicherten Fettpolster aus. Der Stoffwechsel sollte dann angeregt werden, wenn man eine langsame Verdauung hat, oder wenn sich jede Kalorie schon alleine beim Anschauen direkt auf die Hüften ansetzt. Hungern sollte man dabei auf keinen Fall, mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt sind optimal, auch 3-4 Liter Wasser täglich, die man gegebenenfalls auch mit Zitrone, Minze oder Ingwer bereichern kann, so dass das ungewohnte Wassertrinken bei diesen Mengen etwas leichter fällt.

Verdauung Dauer 2.50/5 (50.00%) 2 votes