Kataboler Stoffwechsel

Kataboler Stoffwechsel

Kataboler StoffwechselUnser Körper arbeitet ununterbrochen. Egal ob wir laufen, sitzen oder schlafen. Die Tageszeit spielt ebenso wenig eine Rolle wie die Jahreszeit. Unser Körper ist ständig damit beschäftigt, verschiedene Vorgänge durchzuführen, um unsere Körperfunktionen zu erhalten, und uns bei möglichst guter Gesundheit zu halten. Meistens erst wenn wir krank werden, oder eine Diät, wie beispielsweise eine Stoffwechseldiät, beginnen wollen, fangen wir damit an, diese chemischen Vorgänge im Körper etwas genauer zu betrachten.
Das Wort Stoffwechsel ist uns meist schon bekannt, aber was kataboler Stoffwechsel, beziehungsweise anaboler Stoffwechsel bedeutet, ist meist völliges Neuland für uns.

Wie funktioniert unser Stoffwechsel?

Der Stoffwechsel besteht aus einer Reihe von chemischen Vorgängen, die dazu dienen, die Körperfunktionen zu erhalten und Energie zu gewinnen, beziehungsweise zu verbrauchen.
Anaboler Stoffwechsel und kataboler Stoffwechsel sind dabei die zwei Vorgänge, zwischen denen unterschieden wird.
Der anabole Stoffwechsel ist für alle Synthesevorgänge zuständig, die dem Wachstum und der Erhaltung der Zellen dienen. Der andere Vorgang, auch als kataboler Stoffwechsel bezeichnet, dient dazu, Energie aus den Nährstoffen energieliefernder Produkte zu gewinnen. Es sind zwar zwei völlig unterschiedliche Vorgänge, doch nur zusammen können sie ein ausgewogenes Gleichgewicht im Körper darstellen.
Ein anaboler Stoffwechsel baut Nahrung auf. So werden beispielsweise Kohlenhydrate in der Leber als auch in den Muskelzellen zu Stärkemolekülen aufgebaut und gespeichert. Kataboler Stoffwechsel wiederum baut komplexe Substanzen zu einfachen ab, um daraus Energie zu gewinnen. Es werden also die Nährstoffe, die zuvor in Nährstoffdepots gespeichert worden sind, erneut abgebaut, um Energie zu gewinnen. Das ist aber nur möglich, wenn der anabole Stoffwechsel diese zuvor aufgebaut, und in den diversen Depots gespeichert hat.

Wollen Sie Gewicht reduzieren, so ist es optimal, eine Stoffwechseldiät in Betracht zu ziehen und den katabolen Stoffwechseln anzuregen.

Kann der Stoffwechsel beeinflusst werden?

Dass der Stoffwechsel beeinflusst werden kann, ist mit einem klaren Ja zu beantworten. Eine Stoffwechseldiät beispielsweise verspricht, den Stoffwechsel positiv zu beeinflussen, sodass mehr Fett verbrannt wird, und schnell abgenommen werden kann.
Kann der Stoffwechsel aber anstatt einer Stoffwechseldiät auch anderweitig angeregt werden?

Wie bereits erwähnt, besteht der Stoffwechsel aus andauernden chemischen Prozessen. Wollen wir ihn in Schwung halten, so müssen wir zwei wichtige Regeln beachten:

  1. Ernährung:

    Kataboler Stoffwechsel Ernährung Sobald wir Nahrung aufnehmen, beginnt der Körper damit, diese Nahrung auf- und
    abzubauen. Anaboler und kataboler Stoffwechsel sind also voll im Einsatz.
    In der Regel dauert dieser Stoffwechselvorgang zwischen drei und vier Stunden.
    Bekommt der Körper dann nicht neuerlich Nahrung zugeführt, so verlangsamen
    sich diese chemischen Vorgänge. Wollen wir den Stoffwechsel in Schwung halten,
    so sollte alle drei bis vier Stunden etwas gegessen werden.
    Für eine Gewichtsreduktion ist es aber wichtig, keine zu großen Portionen zu
    essen.
    Trinken Sie darüber hinaus immer viel Wasser. Mit Hilfe des Wassers kann
    der Körper Giftstoffe ausscheiden. Wer genug trinkt hat außerdem ein geringeres
    Hungergefühl.

  2. Bewegung

    Anregen vom katabolem Stoffwechsel mit Bewegung Neben einer gesunden und ausgewogenen Ernährung ist Bewegung ein
    ausschlaggebender Punkt bei der Gewichtsreduktion. Versuchen Sie jede
    Stoffwechseldiät, beziehungsweise andere Diätformen, mit Bewegung zu
    unterstützen. Durch die Bewegung wird Fett verbrannt und gleichzeitig
    Muskelmasse aufgebaut. Dadurch wird der Stoffwechsel angekurbelt.
    Muskelmasse sorgt dafür, dass auch in der Ruhephase Kalorien verbraucht
    werden. Setzen Sie also auf eine Kombination von Ausdauersport (für die
    Fettverbrennung) und Krafttraining (Aufbau von Muskelmasse und dadurch
    erhöhtem Kalorienverbrauch).

Gibt es Nahrungsmittel, die den Stoffwechsel ankurbeln?

Eine Stoffwechseldiät gibt einen genauen Ernährungsplan vor. Wenn Ihr kataboler Stoffwechsel aber unabhängig davon angeregt werden soll, so sollten Sie sich damit beschäftigen was Sie essen.
Kalorienarme Kost unterstützt Ihren Stoffwechsel positiv. Achten Sie aber darauf, über den Tag verteilt nicht zu wenige Kalorien aufzunehmen, da das den Stoffwechsel bremst.
Als Richtlinie: die täglich zugeführte Kalorienmenge sollte niemals unter 1000 Kcal liegen.
Versuchen Sie, sich basisch zu ernähren. Dadurch wird der Körper mit vielen Nährstoffen und Vitaminen versorgt.
Essen Sie viel Obst, Gemüse und ungesalzene Nüsse. Auf Fast-Food, fettreiche Lebensmittel und stark kohlenhydratreiche Mahlzeiten sollten Sie hingegen verzichten.
Haben Sie die Absicht, mit einer Stoffwechseldiät anzufangen, so beginnen Sie schon einige Tage davor, Ihre Ernährung auf eine basische Ernährung umzustellen.

Kataboler Stoffwechsel 2.25/5 (45.00%) 4 votes